THW und Arbeitgeber - Partner im Bevölkerungsschutz

Das THW muss sich auf seine Helferinnen und Helfer verlassen können, wenn es heißt: Einsatz oder Lehrgang! Denn die THW-Kräfte können nur so flexibel auf eine Alarmierung reagieren, wie ihr Arbeitgeber es zulässt. Unglücke warten nicht auf den Feierabend.

Unsere Helfer/innen brauchen selbstverständlich Unterstützung, um ihre Aufgabe erfüllen zu können. Das THW erhält diese von verschiedenen Seiten, um im Notfall die bestmögliche technische Hilfe leisten zu können. An aller erster Stelle stehen natürlich die Familien und Freunde, die unseren Einsatzkräften den Rücken freihalten, in dem sie im Einsatzfall zurückstecken. Damit ermöglichen Sie erst das Prinzip Ehrenamt. 

Aber auch der Rückhalt und die Unterstützung der Arbeitgeber unserer Helferinnen und Helfer ist von grundsätzlicher Bedeutung, damit die Einsatzkräfte auch schnell und kompetent helfen können wenn Menschen in Not geraten.

Selbstverständlich sind wir uns bewusst, dass die Freistellung eines THW-Helfers auch organisatorische und wirtschaftliche Herausforderungen und Organisationserfordernisse mit sich bringt. Der Dialog mit den Arbeitgebern unserer Helferinnen und Helfer ist uns daher sehr wichtig.

Auch die Arbeitgeber der THW-Helfer/innen gehören zu den wesentlichen Förderern des THW, in dem sie ihre Mitarbeiter/innen für den Dienst im THW freistellen.

Gemeinsam Verantwortung übernehmen? Ehrensache!

  • Ehrenamtsfreundliche Unternehmen sind attraktive Arbeitgeber für  motivierte Mitarbeiter/innen.
  • Als Partner des THW leisten Sie einen wichtigen Beitrag
    für die Gefahrenabwehr in ihrer Region.
  • Sie können Ihr Engagement positiv für Ihr Image und Ihre
    Öffentlichkeitsarbeit einsetzen.
Flyer THW & Arbeitgeber

Vielen Dank

Wir danken den Arbeitgebern unserer Helfer für ihre Unterstützung.