Rudolstadt, 27.07.2019

Familientreffen - 17. THW-Bundesjugendlager in Rudolstadt

Für Jugendliche der Nachwuchsorganisation des Technischen Hilfswerks (THW) aus ganz Deutschland findet vom 27. Juli bis 03. August 2019 in Rudolstadt (Thüringen) das Großevent des Jahres statt: Acht Tage lang organisiert die THW-Jugend e.V. Workshops und Ausflüge rund um die Themen fachtechnisches Training, demokratische Teilhabe und Nachhaltigkeit sowie verschiedene Sportangebote. Auch die THW-Jugendgruppe aus der Hansestadt Lübeck nimmt am 17. Bundesjugendlager teil.

Eines der Highlight des Programms ist der am 28.07.2019 stattfindende Bundesjugendwettkampf, bei dem Jugendgruppen aus allen Bundesländern gegeneinander antreten. Sechs bis zehn Junghelferinnen und Junghelfer aus jedem Bundesland traten auch dieses Mal an, um möglichst effektive Lösungen für ein Katastrophenszenario zu finden.

Die Teams haben sich bei Landeswettkämpfen in ihren jeweiligen Bundesländern qualifiziert. Mittels eines „zeitreisenden Magiers“ wurden die jungen Helferinnen und Helfer spielerisch in ein Katastrophenszenario aus dem Jahr 1342 versetzt: Ein Hochwasser hat ganze Landstriche und eine Burg zerstört. Die Jugendlichen mussten unter anderem Verletzte retten, einen Brunnen instand setzen und die Burg durch eine Brücke wieder zugänglich machen. Die Aufgaben spiegeln damit Teile der Einsatzoptionen des THW. Als Sieger des diesjährigen Bundeswettkampfes konnte die THW Jugend aus Leonberg ihren Titel verteidigen.

Während des Camps finden für die Jugendlichen auf und um das acht Hektar große Gelände sportliche Aktivitäten sowie Ausflüge und Workshops statt. Themen sind beispielsweise die neue App der THW-Jugend, mit der Jugendleiterinnen und Jugendleiter mit geringem Aufwand Übungsstunden zusammenstellen können, Umweltschutz im Alltag und demokratische Partizipationsmöglichkeiten für Jugendliche.

Auch die Mädchen der THW-Jugend Lübeck e.V. haben ihre Zelte auf der Großen Wiese zu Füßen der Heidecksburg in Rudolstadt aufgeschlagen. Von hier aus geht es zu Ausflügen in die Umgebung oder zu einem der zahlreichen Ausbildungs- und Workshopangebote auf dem Gelände.

Auch aktiv wird das 17. Bundesjugendlager von Einsatzkräften des THW-Ortsverbandes Lübeck unterstützt. So war in der Aufbauphase des Bereitstellungsraumes 500 Nord (BR 500 Nord) ein Helfer der Fachgruppe Führung/Kommunikation im Einsatz und unterstützte die Koordinierung. Ein Helfer des OV-Stabes unterstützte im Bereich der Medienkommunikation die Organisationsleitung. Lübecks Ortsbeauftragter, Rainer Mahn, bot als Mitglied der THW Historischen Sammlung einen Einblick in die Funktechnik der vergangenen Jahrzehnte an.

Noch bis zum kommenden Sonnabend findet das 17. Bundesjugendlager in Rudolstadt statt. Informationen im Netz findet Ihr auch unter:

Das Bundesjugendlager ist eine gemeinsame Veranstaltung von THW-Jugend e.V., der Bundesanstalt THW, der THW-Bundesvereinigung und der THW-Stiftung in Kooperation mit der Stadt Rudolstadt. Es steht unter der Schirmherrschaft des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: