Lübeck, 15.10.2015, von Th. Schultz

Deichschutz - Gemeinsame Ausbildung mit der FF Siems

Nicht erst seit den sogenannten Jahrhunderfluten 2002 und 2013 gehören die Themen Hochwasserschutz und Deichverteidigung zu den Kernaufgaben des THW. In regelmäßigen Ausbildungen trainieren die THW-Kräfte den Schutz von Deichen. Im Oktober übten sie gemeinsam mit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Siems.

Gemeinsam befüllen Einsatzkräfte der FF Siems und des THW Sandsäcke (Foto: Nico Biester)

Ein gefüllter Sandsack wiegt ungefähr 15 bis 20 Kilogramm. Auf eine Europalette passen ungefähr 50 bis 70 gefüllte Sandsäcke. Welchen Unterschied es macht, ob sie in Längs- oder Querrichtung am Deich verlegt werden war Gegenstand der gemeinsamen Ausbildung der Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lübeck-Siems und der der ersten Bergungsgruppe des THW-Ortsverbandes Lübeck am 15. Oktober, die auf Anregung der FF Siems stattfand.

Zunächst wurde den rund 15 Kameraden der FF Siems in einer theoretischen Ausbildung die Grundlagen der Deichverteidigung und Logistik vermittelt. Hier ging es zu allererst um das richtige Vorgehen beim Thema Hochwasserschutz und Deichverteidigung.

Im Anschluss daran folgte dann auf dem Übungsgelände des THW-Ortsverbandes Lübeck der praktische Teil der Ausbildung. Rund fünf Tonnen Sand wurden gemeinsam  in Sandsäcke verfüllt, in Kette transportiert und für den Einsatz auf Palletten verlastet.

Trotz der körperlich anstrengenden Arbeit, ein Helfer kann pro Stunde ca. 40 bis 60 Sandsäcke transportieren und verbauen und bewegt dabei mehr als eine Tonne Sand, waren sich die Einsatzkräfte beider Organisationen über den Erfolg des interessanten Ausbildungsabends einig. Weitere gemeinsame Ausbildungen sollen folgen.

Mehr dazu auch auf der Website der FF Siems.

Fotos: Nico Biester


  • Gemeinsam befüllen Einsatzkräfte der FF Siems und des THW Sandsäcke (Foto: Nico Biester)

  • THW-Kräfte erläutern die Ausbildungsinhalte rund um das Thema Hochwasserschutz und Deichverteidigung (Foto: Nico Biester)

  • In versetzten Ketten werden die schweren Sandsäcke im Gelände von Hand transportiert (Foto: Nico Biester)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: