Lübeck, 22.01.2021, von Th. Schultz

Belastungsübung der Atemschutzgeräterträger

Auch wenn wir derzeit viele Ausbildungen online durchführen, in einer Rettungsorganisation lassen sich nicht alle Übungen auch im Homeoffice durchführen. Daher fand gestern die jährlich vorgeschriebene Belastungsübung der Atemschutzgeräteträger:innen unter besonderen Hygienevorgaben statt.

Um unsere Einsatzkräfte zu schützen werden verschiedenste Aufgaben und Rettungsszenarien immer wieder geübt. Das gilt in besonderem Maße für Einsätze, die unter besonderen Schutzbedingungen stattfinden müssen. Für die Einsatzkräfte der Bergungs- und Fachgruppen finden daher regelmäßig Aus- und Fortbildungen auch für die Atemschutzgeräteträger:innen statt.

Dabei geht es vor allem darum sicher einen körperlich anstrengenden Parcours zu bewältigen, sich als Team zu sichern und auch unter Belastung verschiedenen Aufgaben ruhig und konzentriert durchzuführen. Die Helferinnen und Helfer, die freiwillig als Atemschutzgeräterträger:innen eingesetzt werden möchten, werden regelmäßig auch ärztlich untersucht. In der kommenden Woche werden sich weitere Atemschutztrupps der jährlichen Belastungsübung stellen.

Denn auch während der Corona-Pandemie gilt: Wir bleiben #FürEuchDa


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: