Lübeck, 25.04.2018, von Th. Schultz

Autobahn 1 - THW leuchtet Unfallstelle aus

Nach einem schweren Autounfall im Bereich des Autobahnkreuzes Lübeck Süd unterstützte das THW in den frühen Morgenstunden des heutigen Mittwochmorgen die Polizei bei der Unfallaufnahme.

THW-Kräfte leuchten die Unfallstelle auf der Autobahn 1 aus.

Gegen 01:00 Uhr wurde der Technische Zug mit Zugtrupp sowie der ersten und zweiten Bergungsgruppe alarmiert und zur Einsatzstelle auf die Autobahn 1, Fahrtrichtung Hamburg, gerufen.

Um der Polizei eine Ermittlung der Unfallursache zu ermöglichen leuchteten die THW-Kräfte auf einem ca. 300m langen Streckenabschnitt der gesperrten Fahrbahn mit Scheinwerfern und Notstromaggregaten aus. 16 ehrenamtliche Einsatzkräfte des Technischen Zuges kamen dabei zum Einsatz.

Um 05:15 konnte der Einsatz beendet werden und die THW-Kräfte kehrten in die Unterkunft zurück.

Fotos: Chr. Tobies (Zugführer)

 

 


  • THW-Kräfte leuchten die Unfallstelle auf der Autobahn 1 aus.

  • THW-Kräfte errichten eine Beleuchtungsstrecke auf der A1.

  • Der ZUgtrupp des Technischen Zuges leitete den Einsatz.

  • THW-Kräfte leuchten die Unfallstelle auf der Autobahn 1 aus.

  • THW-Kräfte leuchten die Unfallstelle auf der Autobahn 1 aus.

  • THW-Kräfte leuchten die Unfallstelle auf der Autobahn 1 aus.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: